Fern-Seher - Wirtschaft in Zeiten neuer Normalität

Fern-Seher - Wirtschaft in Zeiten neuer Normalität

Wirtschaft in Zeiten neuer Normalität

Transkript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:07: Fern-Seher 1 Podcast der IHK mittleres Ruhrgebiet.

00:00:12: Städte der Zukunft bei uns im Fernseher oder auch Fernsehen mit unseren Staatsoberhäuptern oder auch die Bochum-Strategie wir reden über 700 Jahre.

00:00:22: Stadt Bochum darüber was 1321 angefangen und hat vielleicht auf einer Burg aber das weiß.

00:00:32: Der Oberbürgermeister von Bochum Herr Oberbürgermeister Thomas eiskirch sicher besser als ich der ist nämlich heute zu Gast bei uns und ich freue mich sehr dass er da ist wir kennen uns schon ein paar Jahre auf die paar Jahre können wir vielleicht gleich noch mal einen kurzen Rückblick machen,

00:00:46: deshalb sind wir auch per Du und das ist dabei bleiben wir auch Thomas herzlich willkommen schön dass du da bist hallo freue mich auf.

00:00:52: Mein Name ist Erik weiblich wenn ich nicht diesen Podcast moderieren darf bin ich Mitarbeiter und der Industrie und Handelskammer mittleres Ruhrgebiet in deren Auftrag ich auch diesen Podcast moderieren darf ich freue mich auf das Gespräch.

00:01:05: Du machst dich doch einfach mal kurz vor obwohl nicht jeder kennt klar aber trotzdem garantiert nicht Thomaskirche mittlerweile 50 Jahre alt.

00:01:14: Oberbürgermeister von Bochum seit Ende 2015 und.

00:01:19: Wohnen zur Zeit im Landtag von Nordrhein-Westfalen mich um Wirtschaft und Energie Politik gekümmert davor mal in der Immobilienbranche tätig gewesen und.

00:01:28: Freue mich jetzt riesig und mach doch ganz viel Freude.

00:01:31: Die schönste Aufgabe die man als buch mal haben kann eigentlich ausfüllen zu dürfen mit die eigene Heimatstadt zu gestalten das ist ein ganz besonderes Privileg und.

00:01:40: Könnten wir kriegen auch gemeinsame ganze Menge geboren bist du.

00:01:45: Das muss ich ja natürlich fragen ja das muss ich fragen weil du Oberbürgermeister bist und weil du natürlich zureck sagst für eine Bochumer gibt's ja nichts tolleres als Oberbürgermeister dieser schönen Stadt zu sein,

00:01:56: bist du richtiger Bochumer also hier geboren z.b. nicht mein richtiger Bochum aber nicht hier geboren ich bin nämlich gewonnen im Krankenhaus den Haken hab da aber nie gewohnt in meine immer leid ja steht das in deinem Pass

00:02:07: ja ist auch nicht wieder weg zu kriegen wenn es da steht also steht Hagenbrunn meine Tante war da Hebamme.

00:02:14: Das heißt da war ich im Krankenhaus danach bin ich direkt nach Bochum gekommen und.

00:02:18: Wenn ich die Geschichte erzählen soll ich mal kein Mitleid mein Bruder hat schlimmer erwischt drei Jahre später sich immer mehr in Gelsenkirchen das heißt bei deinem Bruder fest in Gelsenkirchen Intro ist dass das sind die wirklichen Härten des Lebens

00:02:29: wir wollen ja eins nicht auf Gelsenkirchen eindreschen den geht's auch gerade eh nicht gut ich komme direkt zum Fußball echte Bochumer du musst VfL Fan sein

00:02:38: also ich gehe da seit meinem vierten Lebensjahr hin.

00:02:40: Steh auch heute noch gerne in der Ostkurve und zwar mit den Leuten wie ich dachte du wärst immer nur in der VIP-Lounge als Oberbürgermeister will mich der exakt zweimal gewesen dann wenn wir Gäste hatten immer ich bei Spielen gegen Bayern München

00:02:54: nee nee also ansonsten stehe ich in der Ostkurve Block rechts da steht doch der Fanclub ich mal mit begründet habe vor über 20 Jahren

00:03:04: und das ist auch so ein so ein so ein Stück wirklich privates also da unterwegs zu sein das ist ja was was man so im.

00:03:11: Im Alltag doch sehr eingeschränkt nur hat auch in der Stadt wo man Oberbürgermeister ist wirklich privat unterwegs zu sein und im Stadion.

00:03:17: Suggeriere ich mir selbst dass das so ist das klingt toll also ich würde sagen spätestens jetzt ist das Haken in deinem Ausweis auch hat sie was.

00:03:28: Das ist natürlich auch schwer also ein Bochumer der auch noch Oberbürgermeister ist zu fragen was er besonders toll findet an Bochum ist wahrscheinlich schwierig aber probiers mal was findest du besonders toll an unserer Stadt sagst du an deiner Stadt ist deine Stadt

00:03:41: nee ich suche meine Stadt unseren das muss eine zwei Dinge die ich toll finde warum ich auf unsere sage weil es in Bochum ganz viele gibt

00:03:51: schon daran dass diese ständigen ist also es geht unheimlich viele Menschen verantworten sind und die neben ihrer persönlichen Verantwortung für ihre Aufgabe

00:04:00: auch immer die gemeinsame Aufgabe buchen zu entwickeln im Blick haben ja nur das hat mir auch den Start.

00:04:05: MMM leichter gemacht 215 weil im ähnlichen Zeitfenster kam ganz ganz ganz viele neue in Position nicht muss hier bei der IHK auch bei den Hochschulen und Universitäten bei den Kirchen stimmt überall waren zum gleichen Zeitpunkt neue Leute da die,

00:04:20: eben ja auch gemeinsam Stück anfangen konnten diese gemeinsame Aufgabe in Angriff zu nehmen

00:04:25: und ich glaube dass ich habe irgendwo mal dieses Wort von der möglicher Stadt ja geprägt zu sagen wir wollen die Stadt sein die offen ist für Neues im wo die Leute die was ausprobieren wollen im sagen je nach Bochum da ist das machbar da ist das möglich.

00:04:37: Und das ist ja was was im viele mitgetragen haben und wieder auf dem gute Idee Pfannen und was so ein bisschen gemeinsamer spirit glaube ich auch geworden ist.

00:04:45: Und das hat mich sehr gefreut aber sonst was buchen für mich besonders ausmacht ist.

00:04:50: Impfen Buch mein total ideale Größe also ich sag mal das ist die familiäre Großstadt im Revier Großstadt weil alles urbane da ist was Bildungsangebote was Kulturangebote angeht.

00:05:01: Hochkultur Popkultur Subkultur Hochschulbildung Weiterbildung alles was man möchte und gleichzeitig wenn ich in die Stadt gehe treffe ich meine ich kenne.

00:05:13: Wenn man sich vorher noch selbst am Auto geschraubt hab

00:05:16: dann kann man ja heute gar nicht mehr ordentlich man musste immer einen dem Anfragen Konto oder ähnliches und das ist so eine Größe Wochen zerfällt nicht in viele Kitze obwohl die Leute sich auch im Stadtteil im zugehörig fühlen aber es zerfällt nicht was hat ein wirklich wahrnehmbar im Mittelpunkt.

00:05:31: Und trotzdem immer nur Bonität ohne sozusagen so so so so provinziell dabei zu werden durch diesen einen Mittelpunkt und das finde ich eine ganz tolle Mischung das glaube ich auch den anderen im Ruhrgebiet Stück.

00:05:43: Kurz mal vorgestellt wir hätten den shutter und schon hinter uns Pandemie besiegt.

00:05:49: Gehst du ins Bermudadreieck magst du das beim oder drei kannst du in deinem Amt überhaupt ins Bermuda-Dreieck gehen.

00:05:56: Ja sie hat mir nur in Hagen geboren ich bin Kind des Bermuda Dreiecks also ich kenne alle die die da früher viel unterwegs war und war da selber auch viel früher unterwegs auch sehr viel unterwegs.

00:06:07: Das ist jetzt kaum noch so ich weiß aber gar nicht bloß nicht tippen wir auch am Alter liegt was sagt

00:06:12: 50 hat man daher verloren

00:06:19: also mein Kind ist es beim 180 Finn dass wir 103 doch was was tolles ist was in Christina Zion's. Für Bochum ist ein Anziehungspunkt auch für viele andere.

00:06:27: Und ich würde mich riesig freuen wenn es nach der Pandemie wieder ein richtig brummendes Bermuda-Dreieck im auch gibt und bin auch ganz zuversichtlich ehrlich gesagt die haben sich,

00:06:37: immer wieder aufs Neue von.

00:06:40: Als wir letztes Jahr um ein bisschen aus dem Nähkästchen das Redaktionsteam für den Podcast zu plaudern als wir letztes Jahr entschieden haben dass wir dich einladen wollen,

00:06:49: da war ja noch nicht sicher ob du wiedergewählt bist wirst aber ehrlich gesagt haben wir natürlich damit gerechnet und dein Wahlergebnis hat es ja auch

00:06:55: bestätigt du bist im September letzten Jahres wieder gewählt worden im ersten Wahlgang mit einem überragenden Ergebnis.

00:07:03: Eigentlich hatte ich vor dich zu fragen wie das ist.

00:07:07: Nach der Wiederwahl also in der zweiten Amtsperiode wenn man ja mit einer neuen Stärke Oberbürgermeister zumindest habe ich das so empfunden mit einer neuen Stärke das Amt ausüben kann.

00:07:18: Und hätte gerne darüber mit dir geplaudert aber die Wahrheit ist ja dass dein Job nicht erst seit der Wiederwahl schon an auch das halbe Jahr vorher schon.

00:07:27: Geprägt ist von der Pandemie und von allem was damit zu tun hat geprägt ist vom shutdown wie sehr hat das deinen Job verändert und deinen Alltag,

00:07:37: und wie sehr vielleicht auch glaube das kann man so sagen wie sehr lastet Verantwortung auf dir.

00:07:43: Ja das ist ohne jede Frage also soviel auch wirklich körperlich spürbare Verantwortung.

00:07:52: Nina Korona Situation und dieses an hat immer hohes Maß an Verantwortung 24/7 365 Tage.

00:08:01: Im rund-um-die-Uhr ich glaube es unterschätzen übrigens auch viele wenn sie drauf gucken alles mit einem macht immer in Verantwortung zu sein.

00:08:13: Aber das dass das ist ohne jede Frage so dass es noch mal ne ganz andere Dimension

00:08:17: DIY noch mitnimmt aber auch in der gibt's jetzt eine neue Normalität also wie sie eben wahrscheinlich gehen die ersten 14 Tage mir angucke als das damals losging mit mit mit Corona und wie das heute ist,

00:08:29: dann gibt's auch in dieser Ausnahmesituation wieder eine eine Normalität in der man sich irgendwie zurecht findet,

00:08:36: mit der man sich aber nicht abfinden darf weil ich will das Leben wieder haben es also wieder so wie jeder das gerne möchte muss das Leben zurückkommen,

00:08:43: insofern stimmt aber über uns auch die Beobachtung zum Thema war sehr habe ich mich wohl vorher nicht.

00:08:49: So schwach gefühlt im auch das war schon ein deutliches Statement beim ersten Mal,

00:08:55: und auch der Weg den wir beschritten haben sie viele den unterstützt haben und welchen Enthusiasmus sie diesen Weg von.

00:09:01: Erneuerung und größeren Selbstbewusstsein im nicht mit dem wirtschaftlichen in vielen Dimensionen Bochum mitgetragen haben.

00:09:08: Fand ich das auch vorher schon groß Unterstützung aber von den Bochumerin und Bochum man das so gespiegelt zu bekommen dass sie diesen Weg auch als erfolgreich für diese Stadt wahrnehmen und glauben das ist der ist richtig eingeschlagen der soll weitergegangen werden.

00:09:21: Der soll noch mehr Kraft bekommen und ein

00:09:23: sozusagen da Rückenwind für geben das ist schon persönlich sehr schön gewesen aber man hat den Corona keine große Zeit sich damit selber aufzuhalten sondern meine ganze sofort wieder wirklich on-the-job

00:09:36: es gibt's ja zum Thema shutdown volle Kanne mach alles dicht bis Versuch so viel wie möglich aufzumachen gibt's Fanatiker auf beiden Seiten,

00:09:48: bist du da auch persönlich betroffen also im Sinne von ich kann mir vorstellen du kriegst Zuschriften die möchtest du am liebsten nicht öffnen E-Mails die du

00:09:57: am besten direkt wegklicken wolltest es gar nicht kannst du es ja doch lesen musst ist das so oder geht das,

00:10:02: dass du davor schon so gewesen aber ist natürlich immer ja das ist das ist was das

00:10:08: bitte zum Amt aber gleichzeitig darf man das eben auch nicht als normalen nehmen und da wo die Grenzen überschritten sind bin ich doch sehr konsequent das wird uns zur Anzeige gebracht also morgen oder Richtung Familie oder solche Geschichten diese Scheiße das muss ja sagen diese Scheiße musst du dir auch and ja klar das sind sowohl Beleidigungen wo man sagt Leute so redet man nicht miteinander auch wenn andere Auffassungen,

00:10:28: aber dass du noch Sachen wenn es dann die Grenze überschritten wird bin ich da auch sehr konsequent das glaube ich ist auch richtig muss diese Grenzen auch aufzeigen.

00:10:35: Aber das ist die große Kunst in der Politik irgendwie auf der einen Seite dickhäutig genug zu sein seine Entscheidung davon nicht beeinflussen zu lassen und bei sich selbst zu bleiben in seinen Überzeugung.

00:10:46: Aber gleichzeitig feinfühlig genug zu sein

00:10:48: das was die Menschen bewegt mitzubekommen auch Einblick für Einzelschicksale zu haben und den zu behalten und da feinfühlig eben und und offenherzig auch zu sein so und diese Mischung

00:10:58: im als eine Person gleichzeitig eine dicke Haut und trotzdem sozusagen eine große Empathie und Wahrnehmungsfähigkeit

00:11:07: auch zu behalten was das Zwischenmenschliche angeht das ist glaube ich eine der großen Herausforderungen die man,

00:11:12: in solchen Aufgaben irgendwie bewältigen muss weil wenn man da zu einer Seite gibt wird schwierig und bei Corona ist es sowieso so irgendwann hat man für sich das Gefühl alles was du tust ist 50/50 die eine Hälfte des richtig die andere Hälfte für Netzverkehr und insofern ist es irgendwann nicht der Maßstab.

00:11:27: Und darf auch nicht der Maßstab sein sondern man kann eben nur versuchen.

00:11:32: Stopp das ist ja das was macht denn der Landesregierung kritisiert wird dass die Leute das Gefühl haben dass es rein in die Kartoffeln raus aus den Kartoffeln also Eberhard dann wieder lockern dann hart dann wieder lockern.

00:11:41: So und natürlich geben einem die Zahlen die Inzidenz Zahlen mit dass es Veränderungen geben muss aber die Grundlinie.

00:11:49: Wie man sich auf diesen schmalen Grat bewegt die braucht eine Konstanz.

00:11:54: Und das kriegen wir in Bochum guten bisher diese Konstanz aufzuwachen und insofern.

00:12:00: Zahlen sprechen Bände willkommen in Bochum besser durch die Pandemie.

00:12:04: Die aller aller meisten Städte links und rechts von uns und anderswo in Deutschland insofern ja, dass man im eigenen Kompass ausrichten.

00:12:12: Aber wichtig dass an also trifft dich das persönlich solche Anfeindungen oder so ungebändigte Kritik die ja auch nicht trennt zwischen dem Amt und dir als Person du bist ja immer auch noch ein Mensch.

00:12:23: Wenn du das manchmal weh und belastet dich das oder sagst du nee gehört halt dazu ist ok belastet einen selten und mich nämlich nicht ein mich dann über mich sprechen also es belastet mich.

00:12:33: Selten oder es gibt manchmal Situationen wo ich so überschreiten finde dass ich Sachen so ist nicht gut

00:12:39: vielmehr mitnehmen tu ich im sachliche Kritik wo Leute andere Sichtweisen,

00:12:45: schildern und ml das oder oder eben auch persönliche Schicksale also das sind eher die Sachen die ich mit nach Hause nehmen als Anfeindungen oder Bekämpfung oder ähnliches.

00:12:54: Nimm mich aber durchaus trotzdem mit weil ich dann ja nur der Chris rationspunkte Gesellschaft bin.

00:13:02: Und dieser Umgang Nummer Gesellschaft der macht mir ernsthafte Sorgen weil ich glaube.

00:13:07: Dass wir damit unsere Demokratie und das ist die grundfest unseres Zusammenlebens und nicht nur des Wirtschaftens darauf dass der Clan zusammen.

00:13:14: Der immer stärker unter Druck bin bringen und auch in Gefahr bringen wenn sozusagen dieses sich gegeneinander stellen die Ellenbogen ausfahren nur noch sich selber sehen.

00:13:24: M&M auch im Umgang zu pflegen der den Gegenüber nicht mehr als Mensch wahrnimmt das macht mir nur Gesellschaft wirklich Sorgen.

00:13:31: Und ganz ja dann gibt's ja immer diese Sätze man.

00:13:36: Man muss auch sagen können was man denkt und meistens ist das sagen für die Leute die das sagen das kleine ab.

00:13:43: Eigentlich wollten wir uns über was ganz schönes unterhalten und eigentlich wolltest du eigentlich wollten wir alle,

00:13:49: den 710 Geburtstag von Bochum feiern macht ja machen wir auch aber bis jetzt haben wir ja noch nicht dürfen und auch nicht wollen also bis jetzt ging ja noch nichts und eigentlich wollte man das ganze Jahr durch feiern mit ganz vielen unterschiedlichen.

00:14:02: Ideen und mit ganz vielen Menschen und dann ganz vielen Orten aber mal kurz 700 Jahre zurück wir haben im Vorgespräch festgestellt dass ich nicht.

00:14:11: Sicher bin ob ich richtig informiert bin also wo ging das Los mit der Stadt Bochum Altstadt,

00:14:17: das ist aber auch eine ganz komplizierte Frage weil es gibt keine Uhrzeit nur Kunde jetzt ist Bochum gegründet.

00:14:22: Soll ich es gab die Übertragung der erweiterten Marktrechte und das wird oftmals und als als als Geburtsstunde gesehen,

00:14:31: und ähm auf dieses auf diesen Akt haben sich auch vor 50 Jahren und ich glaube auch davor schon,

00:14:37: die Stadtgesellschaft vereinbart dass das die Geburtsstunde selbst ist und das war der.

00:14:42: 8. Juni 1321 des erweiterten Marktrechte wurden auf der Burg Blankenstein übergeben so die Überlieferung,

00:14:51: deswegen gehört uns ja die ein oder andere Immobilie auf Hattinger Stadtgebiet als Bochumer auch das ist die Erklärung weil eigentlich ist das ja Hattingen würde ja jetzt jeder spontan sein heißt sich welche Lisa kennst du toll Gebäude können Sie sich nicht leisten müssen wir bezahlen auf Bochum alles alles Spaß.

00:15:05: Bei uns gehören zwei Immobilien auf Hattinger Stadtgebiet das eine ist das Haus Kemnade und das andere ist die Burg Blankenstein.

00:15:14: Heutiger in der Stadt und werden von uns auch unterhalten und er sind beides traditionsreiche Gebäude und wie läuft die Stadtrechte sind nach Überlieferung auf der Burg Blankenstein.

00:15:25: Überreicht wurden verliehen worden Joch.

00:15:28: Und was machen wir jetzt 700 Jahre später zelebrieren wirst trotzdem Durst gerade gesagt wir feiern wir müssen ja auch feiern wir wollen doch auch feiern also es gibt ja auch schon was was dieses Jahr läuft aber eben nicht das mit vielen Leuten und draußen und,

00:15:41: das eben nicht wer hat eigentlich vorhin der ersten im vollständigen Jule Woche also habt ihr macht dann sozusagen also genau 700 Jahre später in der Woche zu feiern,

00:15:51: das wäre mir jetzt ein bisschen machen wir werden an dem Tag vor dem Rathaus einen time channel einen Zeittunnel eröffnen

00:15:58: indem es ein riesiges 12 Meter langes Wimmelbild gibt was die Geschichte Bochums widerspiegelt und was auf der anderen Seite dann das eben auch geschichtlichen bisschen einer Anna das ist auch Corona konform,

00:16:08: gut möglich und viele andere tolle Dinge in Bochum Show wir haben ja eine Menge zu bieten in Kulturwirtschaft Sport im Sozialbereich das wollten wir eben auf die Bühne bringen einer richtigen schauen zeigen,

00:16:19: wir wollten nur froh soll die Show stattfinden genießt sollte Musikforum stattfinden und die soll auch weiterhin stattfinden haben ganz viele dieser Designideen jetzt in einer Woche im September verlegt da wirds dann auch das große Stadt nicht geben,

00:16:32: weil wir gesagt haben okay lass uns doch einmal zusammen und draußen feiern und wir können alle nur auf Holz klopfen dass das dann auch funktionieren wird,

00:16:41: 700 gezeigt Garnituren sind zu vergeben wir sperren große Teile des Rings man kann so zweimal in die City sitzen super es gibt 70 verschiedene Kleins Dünen auf denen unterschiedliche Darstellung da sind von kulturellen und.

00:16:55: Online Geschichten müssen große Bandbreite der Internationalität eben was Kultur und was Kulinarik angeht.

00:17:03: Und hoffe dass die Bochumerin und Buch mal rauskommen also man kann diese Bettzeug Garnituren bei Bochum Marketing dann als Verein als Nachbarschaft kaufen man kann ich auch hinterher bekommen also man hat dann auch eine schöne Zunge.

00:17:14: 700 Jahre Bochum Branding bei sich im Gardasee Riva merke ich glaube auch dass das Sammlerstücke werden.

00:17:20: So ich hoffe dass das alles gut funktioniert und finde Septemberwoche dann unterwegs sind dass das alles gut klappt

00:17:28: ich freue mich drauf ich will jeden Fall mit feiern ich werde mitbringen und das wird cool super so eine ganze Menge unter dem unter dem Jahr noch Münzen zu 700 Jahre Bochum es gibt mir erzählt Geschichte die Frank Goosen begonnen hat zu schreiben

00:17:43: ach und in der Septemberwoche gibt's auch neben dem offenen Rathaus auch einen Tag wo die Institution die Türen öffnen ich hoffe auch die IHK hier,

00:17:52: die Hochschulen sind dabei viele andere auch Unternehmen auch das aber den Bereich wäre super.

00:17:59: Disney schöne Gelegenheit mal wieder die Türen aufzumachen dann bis dahin hoffentlich auch alle Regeln ein bisschen ein Koffer und die meisten Menschen geimpft vielleicht sogar alle.

00:18:07: Diese Sendung hier heißt Fernseher weil wir in die Zukunft schauen wollen und nichts ist schwieriger gewesen als in den letzten 14 Monaten in die Zukunft zu schauen habe was trotzdem machen.

00:18:17: Erzähl mal was über die Bochum-Strategie und was du so vorhast was.

00:18:23: Wie die Stadt sich entwickeln wird in den nächsten Jahren was die Bochum-Strategie bedeutet bis wann ihr das plant und die Bochum-Strategie gesagt ja sie will.

00:18:31: Unser Bochum bis 2030 Lebens und liebenswerter machen noch lebenswerter noch liebenswerter wie willst du das hinkriegen oder anders gefragt noch mal,

00:18:44: ich kenne ja nur Leute die Bochum total super finden weil sie entweder hier studiert haben hier gelebt haben hier gearbeitet haben oder schon immer hier waren.

00:18:52: Unikino die Design Bochum ist ja voll schrecklich die noch nie hier waren.

00:18:55: Aber nur die die noch nicht hier waren Sachen ist aber die glauben mir alle dass wir uns noch Briketts über die Straße zu werfen also wie kriegst du das hin und wie viel kriegst du das mit der Bochum-Strategie.

00:19:04: Also erstmal glaube ich dass wir in den letzten Jahren es durchaus geschafft haben mittlerweile ein anderes Wochen Bild zu vermitteln das hat erstmal in Bochum gefruchtet das hat dann langsam,

00:19:15: im Ruhrgebiet verstärkte Wahrnehmung bekommen und mittlerweile,

00:19:19: gibt es auch immer mehr Sendungen Artikel RC deutschlandweit wo das.

00:19:25: Das auch deutlich wird auch in den großen Journalen oder über Tageszeitungen aber auch wenn man merkt im,

00:19:31: die Unternehmen drauf gucken also ich weiß dass ein weicher beim Timo Unternehmensansiedlung auch

00:19:37: was ist meiner politischen Vergangenheit doch auch auch selbst sehr früher ich bin und und und mit vielen rede also die Wahrnehmung des Standortes hat sich dramatisch verändert also die ganzen

00:19:47: Depression smell Dung von ehemaliger Autoproduktion und und und Handyproduktion sind gewichen einer Stadt im Aufbruch wo man Neues wagen kann und Neues ausprobieren kann

00:19:56: Kinder der europäische Nummer 1 Standort zum Thema IT security geworden ist deine Wahrnehmbarkeit der große Strahl wirken und immer Gesundheitswirtschaft hat

00:20:05: indem wir eben uns fokussiert haben und nicht gesagt haben wir können alles was gibt alles in Bochum aber da wo wir so ein richtigen Schwerpunkt drauflegen da haben wir uns fokussieren haben das.

00:20:14: Glück gehabt dass es eben auch Themen sind die ganz wichtig sind also man merkt das jetzt ja nicht nur eine Korona Pandemie was das Thema Gesundheitswirtschaft.

00:20:21: Für eine Bedeutung hat und auch kein TV-Gerät aus meiner Sicht sozusagen der Schlüsselfaktor für alle Produkte und Dienstleistungen der Zukunft insofern haben wir

00:20:31: wie immer ein Gespür für relevante Arbeit gehabt dass in Bochum gab's immer das was sozusagen,

00:20:36: Wohlstands Voraussetzungen Deutschland weigert sich der Bergbau Basel oder Automobilindustrie als als Symbol fürs Wirtschaftswunder.

00:20:45: Buch macht immer Gespür dafür was ist das so und jetzt haben vielleicht beim letzten Mal und ich lange gebraucht uns von Sachen zu lösen und zwar S9 zu kommen aber wir haben wieder auf die Dinger gesetzt die die die in in die nächste Epoche sozusagen tragen und für diese

00:20:59: für den Erfolg dieser Woche von großer Bedeutung da sich meine Wahrnehmung ist es gucken viele ganz ganz anders auch Bochum

00:21:05: das ist uns in relativ kurzer Zeit ehrlichgesagt gelungen empfinde ich für die Garage und habe eben viele viele mitgemacht im das hinzubekommen Sonnenkorona nicht gekommen wäre

00:21:16: irgendjemand sagte mir neulich mein Schatz ist für ein Buch mir echt wieso ein Bremsklotz weil sozusagen richtig,

00:21:22: Gas gegeben haben und sozusagen den richtigen Gang eingelegt hatten und die Bremsen gelöst hatten.

00:21:27: Gut aufpassen dass der uns nicht zu stark abbremst dass dass das ist natürlich was wo man nicht sagen kann ist nicht geschehen ich glaube aber dass wir in vielen Punkten viel bessere Voraussetzungen haben damit auch umzugehen ich gucke mir das Thema Innenstadtentwicklung mal an.

00:21:42: Sind jetzt nur damit das abgehakt haben ich würde gerne diese Frage wie du willst das andere Probleme.

00:21:54: Auch verwenden so in Stadtentwicklung ganz viele Singles Mensch Corona macht uns die Innenstädte kaputt jetzt müssen wir uns mal Gedanken machen.

00:22:02: Wie muss eine Innenstadt der Zukunft aussehen wenn wir die Gedanken haben dann kommt ein langer Prozess das auch in Umsetzung zu bringen.

00:22:08: Bin ich froh dass wir 2015 also vorkochen.

00:22:13: Vision Prozess Innenstadt gestartet haben mit einem großen Büro mit großer Bürgerbeteiligung aber auch mit vielen Leuten aus der Wirtschaft.

00:22:21: Die am Tisch gesessen haben sich wohlig an was ist die Zukunft von Innenstadt weil die wird nicht mehr in erster Linie Einzelhändler sein.

00:22:26: Und ein wichtiger war nicht mehr da allein seligmachende. In einer Innenstadtentwicklung sein da kommst du das andere zu Kultur,

00:22:34: Aufenthalt Qualitäten wohnen Dienstleistung werden verstärkt noch dazu kommen.

00:22:41: Und das Thema kulturelle Aspekt und vieles mehr so und die Frage wie wie wie wie spiegelt sich das baulich wieder,

00:22:47: wir machen jetzt eben nicht nur das neue viktoriakarree sondern wir bauen neuen husemannplatz wir werden Spielmöglichkeit in der Stadt Bonn Moment temporär später auch dauerhaft das Haus des Wissens was ist deutschlandweit so nicht gibt.

00:22:59: Dann wird glaube ich nichts Trainer Attraktor für Bochum werden sowohl inhaltlich als auch architektonisch ein richtiger Hingucker.

00:23:06: Im so einen Suppen passieren ganze Menge Impulse die auf der einen Seite dem Handel und der klassischen Innenstadtentwicklung helfen werden.

00:23:13: Dann war gleichzeitig eben auch saugen geben für neue Nutzung in der Innenstadt und ich,

00:23:18: ich glaube wenn man sich das so anguckt eben für sich auch zu sagen okay Corona beschleunigt vielleicht ein paar Sachen.

00:23:24: Und wenn wir im eh zu den schnellen gehören dann kann das für unsere Chance sein dann ist es wieder diese Haltung die uns das einiger Zeit eben ausmacht zu sagen.

00:23:32: Davonzukommen nehmen wir für uns an und versuchen was Gutes drauf zu machen also wir ermöglichen daraus dann eben wieder dann ebenfalls Ermöglichung es Hintergrund was Neues zu zu schaffen und das wird uns auch mit Corona gelegen und.

00:23:43: Bochum-Strategie ich zurückkomme mache ich auch keine Ursache ist von Anfang an davon aus meiner Sicht zwei.

00:23:51: Zwei Dimension das eine war wirklich ein organisierter Prozess sich zu überlegen wie soll diese Stadt aussehen und wie kommen wir dahin dass sie so aussieht.

00:23:59: Und zum zweiten ist es eine echte Grundlage gewesen auf die sich sowohl Politik Stadtgesellschaft und die Akteure der Stadt von den ich vorhin gesagt habe.

00:24:07: So viele die mitgestalten wollen auch gemeinsam committed haben ist also wir haben damit eine stadtweite Grundlage geschaffen im auf deren Basis gearbeitet wird,

00:24:17: das machen die Hochschulen im auf die RK bezieht sich immer mal wieder laufen viele andere auch die Kirchen es gibt ganz viele Akteure die sagen da wollen wir Bestandteil von sein

00:24:26: das war die Idee damals zu sagen wir brauchen ein Bild davon wie soll Bochum 20-30 aussehen und wir haben das ja fußen lassen

00:24:34: im auf dem markenbildungsprozess meiner meine Angst Vorgängerin also wo ja mal geguckt wurde was ist eigentlich das was Bochum ausmacht wo sind um besonders gut kann man das bürstendüse vier Kompetenzfelder wischen V noch ergänzt und habe nein gesagt.

00:24:48: Wir wollen so viel Bilder entwickeln Postkarten aus der Zukunft hallo Papa ich bin hier in Bochum im Jahr 2030 und so sieht das hier aus im Bereich,

00:24:56: XY haben die dann beschrieben und dann überlegt wie kommt man da eigentlich hin willst ja nicht zu kompliziert machen ist ein 5 x 5 x 5 Plan von Kernkompetenzen jeweils.

00:25:05: 5 m Ziele da drunter für jeden Bereich und dann jedes dieser Tiere mit V.

00:25:12: Aktivitäten unterlegt die am helfen sollen dieses Ziel auch zu erreichen ist interessant 125 die ersten 50 sind festgesetzt schon,

00:25:19: da sind große bald wieder das wurde ja im Großen und Ganzen festgelegt vor der Pandemie vor Coronavirus alles vorgestern hat fest und stimmt das jetzt alles trotzdem noch oder muss der alles neu machen.

00:25:31: Das stimmt trotzdem ich glaube nicht dass man alles neu machen muss heißt aber auch nicht das bis 20-30 man sich auf die Grundausrichtung mehr drauf gucken muss.

00:25:38: Das war sowieso geplant Plan ist wären jetzt 50 km Aktivitäten fertig,

00:25:43: gefunden manche sind auch schon abgeschlossen meinte sind im doing 1 bis 20 30 müssen also noch ob es 20 25 26 27 müssen noch 75 weitere gefunden werden muss ja bis 20 Uhr dreißig auch fertig werden können.

00:25:56: Und so oft Hälfte der Strecke haben wir uns vorgenommen ich denk mal irgendwann Ende nächsten Jahres Anfang 23.

00:26:02: Dann auch noch mal drauf zu gucken und sehr sagen einmal nachjustieren was die Ziele angeht et cetera.

00:26:07: Und ich glaube auch 23 ganz guter Zeitpunkt sondern haben auch schon bisschen Corona Abstand wieder

00:26:12: mich zumindest hoffe ich auch mal so gut und wie gesagt wie z.b. Markt 17 also wer noch gar nicht gesprochen weil das ist einfach der Hammer also wenn man das ist sozusagen das Gegenbild zu dieser Depression das ist das Erfolgsmodell wo die Leute hin gucken wie eine

00:26:32: hat es geschafft hat und Region ist geschafft hat so schnell in so kurzer Zeit,

00:26:37: eine neue Wirtschaftsstruktur auf einer vorbelasteten Fläche entstehen zu lassen die Idee von neuer Wirtschaftsstruktur auch wirklich greifbar werden zu lassen,

00:26:47: der Gesundheitscampus in Bochum ist ausverkauft wir haben kein Grund zum 85125 gibt es auf Malta ein 50er bin ich mir sicher das ist glaube ich auch,

00:26:55: markant 50 7da wurden früher Opels gebaut Autos wurden da zusammen Gewinner.

00:27:02: Und dann ist Opel gegangen das war eine große Katastrophe für Bochum was ja kaum jemand weiß da waren am Ende gar nicht mehr so viele Industriearbeitsplätze.

00:27:11: Aber wenn ich die Arbeitsplätze die es damals noch gab die opel.hu Verfügung gestellt hat zu zu sein,

00:27:17: vergleiche mit den Arbeitsplätzen die heute schon entstanden sind da ist wahrscheinlich gar nicht mehr viel Luft dazwischen oder.

00:27:22: Also bei dicken nein nein also wir werden das zwei bis dreifache am Ende auf der Fläche haben gemessen an der Zahl die Opel am Ende dort hatte.

00:27:32: Er hätte vor fünf Jahren keiner getan hätte keiner gedacht also wir sind jetzt schon mit fast zuviel Menschen drauf wie damals in Tampa Gebäude gerade die im Entstehen sich befindet das Laterne Frage von

00:27:45: von Monaten bis man die Zahl werden damals Opel erreicht hat es wird aber weit weit mehr werden

00:27:49: was auf der Fläche geschieht auch ein Arbeitsplatz Potential und was ich Spannung der soll der Arbeitsplätze der Zukunft

00:27:55: die da sind viele Arbeitsplätze der Zukunft also mit Zukunftspotential mehr über IP Security gesprochen also wenn man sich angucken Max-Planck-Institut zu dem Thema geht dorthin,

00:28:07: wenn das Haus gehört Institut geht dorthin

00:28:09: Bosch hat jetzt sozusagen die ersten Fälle in die Erde gerammt und wird dort drei Bauabschnitte für insgesamt 2000 Beschäftigte bauen also Bosch

00:28:17: committed sich sehr im Wärme uns damals gegen gegen Stuttgart und ich glaube heute mal war das andere durchgesetzt dass er dir das um offensichtlich spielte ja das waren die Konkurrenzen,

00:28:29: und das zeigt eben auch was und ich weiß ja schon was wir noch in der Pipeline haben.

00:28:34: Da wird noch ein bisschen mehr kommen und insofern glaube ich ist es wirklich ein absoluter Nukleus zu diesem Thema was da passiert was ich aber toll finde Mark 1 50 7.

00:28:43: Wir haben aber auch in den Unterschiedlichkeiten der der Arbeitsplätze dort eine ganze Menge also wäre mir auch Quatsch drauf also qualifizierungszentrum für zugewanderte übrigens auch

00:28:52: eine kernaktivität der Bochum-Strategie habe ich eher mit Dir gemeinsam zum Beginn unserer Amtszeiten im mit initiieren dürfen mit anderen gemeinsam,

00:29:00: ist drauf wir haben im Logistik Arbeitsplätze bei DHL wir haben aber eben auch hinter die Professoren drauf wir haben dir schon höre drauf sie ganz über Diamanten drauf also wir haben Dienstleistung drauf,

00:29:12: das ist schon echt ein Knüller kannst du dich unterbrochen aber man Gesundheitscampus können ruhig auch noch sprechen.

00:29:19: Ausverkauft wir arbeiten gerade am zweiten wir brauchen einen neuen zweiten Gesundheitscampus wenn alles gut geht da wo früher Strom produziert worden ist im auf der Fläche,

00:29:31: Prinzregent das wäre egal ob es gelingt wenn wir sehen uns im Moment nicht ne ist kein so großes Geheimnis das nicht verraten dürft dass wir Interesse an der Fläche haben.

00:29:39: Wenn es gelingt im ist das der der Standort Wochen zweiten machen würden I ist ausverkauft das was man da noch an Grünfläche sieht es immer die Erweiterungsfläche für die Unternehmen die drauf sind wir wollen ja dass die nicht

00:29:50: wenn sie dann hier wachsen wieder woanders hin müssen sollen wir wollen ja dass sie dann in Bochum weiter wachsen können das ist schon Bestandteil des Konzeptes.

00:29:58: Und wie gesagt ich bin mir sicher 21-25 werden auch keine Fläche mehr auf Mark 1 507 haben.

00:30:04: Deswegen geht's auch in Richtung Wirtschaft darum sich im Moment Gedanken zu machen wo haben wir wieder Flächen deswegen bin ich so froh dass unser Grundstück Tausch,

00:30:12: Mit dem Bochumer Verein gelungen ist wie wir wieder eine Innenstadt Fläche 7 Hektar groß für uns zugänglich machen und nutzbar machen können.

00:30:20: Da ist zumindest der Plan,

00:30:23: im auch kleinteiliger zu werden und das ohne Förderung zu machen weil wir dann nämlich den Restriktionsenzym egen sind ist dem ein oder anderen Bochumer Unternehmen was Erweiterungsmöglichkeiten sucht ja schwer macht das solchen Flächen.

00:30:35: Doch niederlassen zu dürfen unter Eigentümer werden zu können und besoffen bin ich ja ganz guter Dinge das Zeigen der der an den Bochum genommen hat noch lange nicht zu Ende.

00:30:44: Damit das jetzt hier nicht zur Wirtschafts lastik wird er was ja auch immer große aufrege ist ist das Thema Verkehr also verkehrliche Regelungen und das Thema Radfahren und Autofahren miteinander oder gegeneinander,

00:30:56: also inwiefern spielen neue Verkehrskonzepte eine Rolle in der Bochum-Strategie und in beim Thema wie machen wir die Stadt noch Lebens und liebenswerter.

00:31:06: Es gibt zwei Kernaktivitäten der Bochum-Strategie ist ein heißt Vorfahrt ÖPNV und das andere heiße Pomelo.

00:31:13: Ovelo das muss man Rad und Fahrrad genau ich fahre mit dem ersten an wenn wir noch ein bisschen nachlegen aber

00:31:21: Fasnet 2020 also Dezember Fahrplan 2019 angefangen haben wir über noch mal dreieinhalb 4000000 Euro zusätzliches Geld in die Hand genommen

00:31:30: der über 1,5 Millionen km mehr Leistung wenn mich nicht alles täuscht ist aus dem Kopf richtig habe

00:31:37: beauftragt das Netz anders gesponnen das Bus und Bahnnetz in Bochum die Taktung feiern ausstrecken verlegt genauer gesagt unverändert Werner vormittags unverändert weil das spannendes ist dass die Menschen das Gefühl haben so wie man das aus den Metropolen kennt ich gehe raus und.

00:31:52: Tierausstellung steig ein.

00:31:55: Das hat man eben nicht bei 10 oder 15 oder 20 oder 30 Minuten Takt klar und deswegen haben wir auf dem wichtigen Strecken jetzt überall in siebeneinhalb Minuten Tag.

00:32:03: Und dann kommst Du schon dichter an das Gefühl ich geh einfach raus und steig einfach als Ware,

00:32:08: wir haben vielmehr direkt Verkehre organisiert da sie direkt Zubringer Situationen ist das eine.

00:32:14: Zweites das Thema Fahrrad also die Menschen das Fahrrad hat einen anderen Stellenwert bekommen und eben auch durch durch durch E-Bikes und Pedelecs ist es eben nicht nur

00:32:23: Freizeitverkehr am Wochenende mal sondern ist eben für viel mehr Menschen

00:32:28: tägliches Arbeitsmaterial geworden sozusagen für manche ganzjährig für manche nur den schönen Jahreszeiten.

00:32:35: Brauche mehr Raum und jetzt ist große Herausforderung wie schafft man das.

00:32:39: Ohne ich glaube es bringt erst in die nicht die Verkehrsträger gegeneinander auszuspielen sondern zu sagen man muss.

00:32:49: Gegensatz zu früher von Anfang an konstitutiv mitdenken also nicht eine Straße für Autos bauen und danach danach irgendwo für Fußgänger und Radverkehr.

00:32:59: Sondern nach Möglichkeit von Anfang an konstitutiv die verschiedenen verkehrt Verkehrsträger Bedenken und das tun wir jetzt bei allen Straßen Neubau oder großen Umbaumaßnahmen.

00:33:09: Ja ist es da wo man jetzt einfach nur mit kleinen Maßnahmen versucht ein bisschen was zu machen aber wir uns jetzt erstmal vorgenommen die großen Dinge anzupacken.

00:33:16: Alle großen Einfahrt Straßen die letzten Stücke in Bochum rad verkehrstauglich zu machen Fahrrad Kreuz anzulegen und im.

00:33:23: Das Schwierige Stück am Ring zwischen Viktoriastraße und Hauptbahnhof den Rest des Ring kriegt man sich das Fahrrad Kreuz viel besser hin also sozusagen den Autoverkehr über den Ring.

00:33:33: Um die Innenstadt herum und immer alle deine dann direkt gerade durch dann auch mit richtig Vorrang und na klar Umkennzeichnung ich glaube das wird richtig klasse das soll,

00:33:42: kannst jetzt zu ende das soll gemeinsam mit dem neuen husemannplatz und das war kurz vor deinem Prinzip gehen vom Westring am Rathaus vorbei.

00:33:51: Massenberg Boulevard entweder hoch bis zum zum Hauptbahnhof oder dann bei rietkötter runter und dann ja im geradeaus durch die große Beckstraße Richtung Castroper Straße andere Richtung Südring Viktoriastraße,

00:34:03: über den husemannplatz am Haus des Wissens vorbei am Rathaus vorbei Hans-Böckler-Straße sodass man richtig jede.

00:34:10: Verkehr gut hinkriegt.

00:34:13: Wir gehen an die großen Straßen fahren also Königreich seine große Straße gehen an die Castroper Straße dran

00:34:22: Castroper beginn noch dieses Jahr Spiel und Anfang nächsten Jahres mit dem Fahrrad im Moment echt nachholen es ist nicht Fahrrad,

00:34:34: in der in der Mitte sodass auch ein ganz anderes Entwässerungssystem hinkriegen dass wir dich auch noch mal richtig tolle Geschichte dann werden wir am Ende 23 mit der Alleestraße weitermachen

00:34:45: also es kommen jetzt alle hintereinander weg ich hätte gern bis 25 fertig und dann gucken wir uns eben auf das Stück.

00:34:51: An was man nicht durch das Fahrrad treuholz gut bedienen kann nämlich Viktoriastraße also Südring Viktoriastraße bis zum Hauptbahnhof aber ich glaub auch da such mir nach Lösung die dem rad mehr Raum gibt.

00:35:05: Und trotzdem zum Waschbär an der Stelle.

00:35:07: Auch die Erreichbarkeit der drei Parkhäuser mit dem PKW gut ermöglicht weil benutzen das viel zu wenig Wärme komplett unterkellerte Innenstadt.

00:35:15: Das unterscheidet uns von anderen Mann deshalb brauchen wir nicht so viele Parkplätze oberirdisch

00:35:23: das ist der Vorteil der Parkhäuser drunter der Nacht hat erstmal kann nicht so richtig tief Bäume pflanzen in der Bochumer Enten

00:35:32: das ist genau genau einer der Punkte und ich hab das Gefühl das wird eben und dann ist es ein gutes Konzept wenn

00:35:40: alle sagen für meine Anforderung ist es nicht das 100% ideal aber ist es ein total guter Weg der da aufgezeichnet wird

00:35:48: wenn das sowohl die sagen die eigentlich das Auto behalten möchten als auch die die für viel viel viel viel viel mehr Radverkehr werden dann scheint die Lösung so schlecht nicht so sein.

00:35:57: Hört sich gut an ich glaube wir zwei könnten noch mindestens 50 Themen jetzt durchnudeln das erlaubt uns aber die limitierte Zeit dieses Podcast nicht.

00:36:06: Ich möchte mit dir du mehrmals schon ganz viele die Zukunft geguckt also mindestens bis 2030 haben wir geguckt nur Digitalisierung Smart City oder weißt du es wird nicht unser letztes Gespräch sein und hoffentlich auch nicht unser letzter Podcast

00:36:18: deshalb frage ich dich jetzt ganz konkret wenn wir versuchen wollen nur ein Jahr in die Zukunft zu gucken

00:36:23: wie wird deine Situation in einem Jahr sein und die Situation von Bochum wo stehen wir in einem Jahr im Vergleich zu heute heißt Fernseher und ich Hellseher.

00:36:32: Aber du hast doch nix ohne Kristallkugel in deinem Büro oder nee ich habe den Ball von der letzten erster Song vom VfL in mein Büro aber keine Zukunft gucken ich weiß es auch nicht wirklich

00:36:45: aber ich glaube Perle mir aus dem scheint ein komplett raus sein zum Beispiel ja oder ja dass ich glaube schon wenn es jetzt nicht dramatische neue Mutation gibt,

00:36:54: dass das Leben sich wieder ein Stück dem annähert was wir vorher kann es werde nie wieder ganz so sein.

00:36:59: Im Negativen positiven Aspekten ja Sie können eben und das ist glaube ich die Haltung die wir auch in Bochum haben,

00:37:05: auf dem was du dem Corona mit uns gemacht hat eben auch Dinge mitnehmen die man die man gut in die Zeit danach transportabel und her Vorteile mit sich bringt,

00:37:13: damit meine ich jetzt nicht nur Digitalisierung ich finde ist dass wir in Bochum neben allem Ellenbogen wenn er ein und andere aus fährt noch nach Gifhorn riesen wir Gefühlen Zusammengehörigkeitsgefühl ne Solidarität eine hilfsbereite Dautphetal die sich in dieser Pandemie Zeit auch echt noch mal.

00:37:28: Gezeigt und bewiesen hat das kann man eben auch mitnehmen und daraus Kraft ziehen für eine Entwicklung einer Stadt.

00:37:34: Ich glaube ehrlich gesagt dass Bochum gute Voraussetzung hat weil es ist ja eben nicht immer nur ein Wettbewerb in absoluten Zahlen sondern oftmals in relativen,

00:37:45: Situation also zu anderen Mitbewerbern im Standort sozusagen

00:37:50: sowohl was die Innenstadt angeht als auch was das gesamt ständigen angeht bin ich mir relativ sicher dass wir als buchen kannst gut aus der Panini kommen werden ich bin da ganz zuversichtlich ehrlich gesagt.

00:38:01: Klappt das auch an ich wünsche es dir und ich wünsche es uns allen dass es genauso kommen wird.

00:38:05: Das war ein schnelles Gespräch ich fand es extrem unterhaltsam ich habe dir gerne zugehört ich hoffe dass es den Zuhörerinnen und Zuhörern auch so geht.

00:38:13: Wir freuen uns über Kommentare in den sozialen Netzwerken wir freuen uns natürlich über likes wir freuen uns aber auch über Kritik und über Anregungen was wir noch aufgreifen sollen in unserem Podcast.

00:38:23: Thomas dir sage ich vielen Dank dass du mitgemacht hast vielen Dank für deine Zeit.

00:38:27: Music.

Über diesen Podcast

Die „Fern-Seher“ - Eric Weik und sein Team der IHK Mittleres Ruhrgebiet - schauen gemeinsam mit Unternehmer*innen, Wissenschaftler*innen, Gründer*innen und weiteren interessanten Gästen in die "Ferne", also in die Zukunft. Wie und wohin verändert sich die Wirtschaft? Auf welche Trends müssen sich Unternehmen vorbereiten? Welche Chancen und Risiken ergeben sich daraus?
Jeden Freitag um 13:00 Uhr widmen wir uns neuen Trend-Schwerpunkten, spannenden Themen aus der Wirtschaft und der Arbeitswelt von morgen...

von und mit Eric Weik, Christiane Auffermann, Nika Hein & Kay Pfefferkuchen

Abonnieren

Follow us